Die Idee

Petzwerk wurde aus der Erfahrung geboren, dass Schüler am Gymnasium oft keine rechte Vorstellung davon haben, was das Studium eines bestimmten Faches oder die Ausbildung zu einem bestimmten Beruf bedeutet.

Die Beratungsangebote des Arbeitsamtes können lediglich darüber aufklären, welche Studien- und Ausbildungsplätze wo angeboten werden, welche Berufschancen in Aussicht stehen und wie lange eine Ausbildung dauert. Was diese Angebote aber nicht leisten können, ist der Einblick in den individuellen Studienalltag und die vielen großen und kleinen Probleme, die einem auf dem Weg durch das Studium begegnen.

Für viele sind diese Probleme zum Stolperstein geworden oder sie haben erst im Studium gemerkt, dass ihr Fach nur sehr wenig mit dem zu tun hat, was sie sich ursprünglich darunter vorgestellt hatten. Zu oft wurde ein Studium aus Gründen abgebrochen, die eigentlich schon vor Studienbeginn hätten bekannt sein können.

Auch die rasanten Veränderungen in Wirtschaft und Arbeitsmarkt schlagen sich meist erst 5 oder 6 Jahre später in den Statistiken des Arbeitsamtes nieder. Wenn sich beispielsweise für bestimmte Studiengänge neue Arbeitsfelder erschließen, erfahren das die Studenten des Faches als erstes.

Viele Ehemalige des Pelizaeus-Gymnasiums haben in den ersten Jahren ihres Studiums oder ihrer Ausbildung Erfahrungen gesammelt, die den Schülern bei ihren eigenen Entscheidungen über Studium und Ausbildung weiterhelfen können. Petzwerk möchte Schüler und Ehemalige zusammenbringen, um den Austausch dieses aktuellen Insiderwissens zu fördern.

Weitere Informationen zum Verein findest du hier.